Übergewicht aber warum?

Übergewicht

Zwei Drittel der deutschen Männer haben Übergewicht, bei deutschen Frauen ist es sogar jede Zweite. Doch nicht nur immer mehr Menschen haben hierzulande ein Gewichtsproblem, mittlerweile sind auch viele Haustiere davon betroffen.Die Zahl der übergewichtigen Hunde liegt bei etwa 30%. Das heißt, einer von drei Vierbeinern ist zu dick. Wir haben für Dich recherchiert, woher die alarmierende Zahl kommt, was Übergewicht bei Hunden für Folgen hat und wie bei Deinem Liebling die überflüssigen Pfunde purzeln.

  • Falsche Ernährung und Bewegungsmangel

Die häufigste Ursache für Übergewicht bei Hunden ist eine falsche Ernährung. Das Leckerli hier, ein Stückchen Wurst da – auch wenn es von Hundebesitzern gut gemeint ist: Diese Snacks machen den Hund nur kurzfristig glücklich. Auf lange Sicht wird er nicht nur dick und träge, das Überfüttern kann auch zum ernsthaften Gesundheitsproblem werden. Zusätzlicher Bewegungsmangel verstärkt die Gewichtszunahme. Unser kostenloser Service in Form einer Ernährungsberatung kann Dir bei einer nötigen Ernährungsumstellung helfen und genau feststellen, wie viel Energie Dein Liebling täglich braucht.

  • Kastration

Ein weiterer Grund für das Übergewicht Deines Hundes kann ein reduzierter Stoffwechsel sein. Nach der Kastration kommt es zu einer Veränderung des Stoffwechsels, wodurch die gewohnten Futtermengen plötzlich zu viel sind. Beobachtest Du eine Gewichtszunahme Deines Hundes nach dessen Kastration, solltest Du die Ernährung umstellen. Tipps dazu erhältst Du bei uns. Wir werden Dir natürlich eine gesunde Fütterung oder Umstellung vorstellen.

  • Krankheiten

Erkrankungen wie beispielsweise eine Schilddrüsenunterfunktion oder eine Nebennierenüberfunktion (Morbus Cushing) können Ursache für Übergewicht sein. Außerdem führen Stoffwechselkrankheiten häufig dazu, dass Hunde an Gewicht zulegen. Deshalb ist es ratsam, bei Anzeichen von Übergewicht sich Gedanken darüber zu machen woher es kommen könnte und ggf. einen Tierarzt aufzusuchen, der die genaue Ursache feststellen kann.

Tipp: Durch Hundekrankenversicherung, die man im Voraus abgeschlossen hat, deckt die Tierarztkosten ab.

  • Prinzipiell

Bei einer Fütterungsempfehung duch einen Tierarzt sollte man jedoch vor dem Kauf der Futtermittel überlegen, ob das Futtermittel auf Dauer geeignet ist. Nicht immer aber oft werden einfach nur die Artikel des Sponsors Empfohlen. Bitte Bedenke: Eine Umstellung auf ein Diät- Futtermittel ist auf dauer eine Mangelernährung welche zu anderen Problemen führen könnte. Im Gegensatz zu einer Reduzierung der Menge. Jedoch ist es nicht immer der richtige Weg oder gar die Endlösung. Es kommt immer darauf an unter was Ihr Tier leidet.

 

Menü schließen