Das sollte ich besser nicht Füttern

  • No-Go’s – Dieses Obst und Gemüse ist für Hunde tabu

Auberginen und Holunderbeeren können beim Hund zu Magen- und Darmbeschwerden führen. Avocados sollten nie verfüttert werden, da sie das für Hunde tödliche Gift Persin enthalten. Säurehaltiges Obst wie zum Beispiel Orangen, Ananas, Mandarinen oder Zitronen sind für Hunde tabu. Tomaten und Paprika sind nur in sehr kleinen Mengen und in überreifem Zustand verträglich. Lasse von Weintrauben und Rosinen lieber die Finger, denn die sind für Hunde in großen Mengen giftig. Und auch Zwiebeln und Knoblauch sollten nicht unverarbeitet an Hunde verfüttert werden, da sie die unverträglichen Aminosäuren Allicin und Alliin im Rohzustand enthalten.

Wenn Du diese Tipps rund um die gesunde Ernährung von Hunden beachtest, sollte nichts schief gehen und Dein Vierbeiner wird sicherlich fit und gesund in den Frühling starten.

 

Menü schließen